Blog

Oktober 2017 - PayJoe®-Plugin für PlentyMarkets

Weiterlesen>>>

Wir haben ein PayJoe®-Plugin für PlentyMarkets entwickelt, um Belege aus der PlentyMarkets Warenwirtschaft noch einfacher an PayJoe® übertragen zu können.

Wie die Einrichtung mit dem Plugin funktioniert, sehen Sie in der folgenden Anleitung. 

 

PlentyMarkets -Zugang in PayJoe® anlegen

    1. Melden Sie sich in Ihrem PayJoe®-Account an.

    2. Klicken Sie den ersten Reiter links "Zugänge" an.

    3. Klicken Sie auf das grüne Plus unten rechts in der Ansicht.

    4. Folgen Sie den Schritten für die Einrichtung, die Sie rechts in der Hilfe-Spalte angezeigt bekommen.

 

Schritt 5 bei Einrichtung des PlentyMarkets -Zugangs in PayJoe®

Es wurden API-Zugangsdaten für Ihren PlentyMarkets-Zugang in PayJoe® erzeugt. Installieren Sie das PayJoe®-Plugin, welches Sie zum Download hier finden, in Ihrem PlentyMarkets System. Eine Installationsanleitung, wie Sie ein Plugin in Ihrem System installieren, finden Sie direkt unter dem Tab Beschreibung unter Erste Schritte und Anforderungen.
Tragen Sie die hier zu sehenden API-Zugangsdaten in PlentyMarkets ein.

Schließen Sie die Einrichtung Ihres PlentyMarkets-Zugangs in PayJoe® mit „Weiter“ ab.

Um die Daten von PlentyMarkets zu PayJoe® übertragen zu können, müssen Sie noch vier Ereignisaktionen erstellt werden. Die Anleitung hierfür finden Sie bei PlentyMarkets.

 

schließen

September 2017 - Auftritt als Softwarepartner bei DATEV IT-Club

Weiterlesen>>>

Wir haben im September an mehreren Veranstaltungen des DATEV IT-Clubs als Softwarepartner der DATEV e.G. teilgenommen.

Sie als Steuerberater oder Buchhalter diskutieren bei dieser Veranstaltung über den Nutzen neuer Technologien für Ihre tägliche Arbeit sowie für die Zusammenarbeit mit Ihren Mandanten. Sie erfahren dabei Aktuelles zu mobilen Einsatzszenarien, Online-Lösungen sowie Sicherheit im Internet und profitieren vom regen Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern.

Wir stellen bei dieser Veranstaltung PayJoe® als Softwarelösung vor und haben dort einen Informationsstand.
Wir freuen uns sehr auch Sie auf einem der zukünftigen IT-Clubs der DATEV zu treffen.

Weitere Informationen zum DATEV IT-Club finden Sie hier.

 

schließen

Juli 2017 - wir sind Vario Partner

Weiterlesen >>>

 

VARIO stellt sich vor:

Wir verstehen uns als Partner. Bei uns erhalten Sie einen persönlichen und lösungsorientierten Service − von Menschen zu Menschen eben.
Die persönliche Kommunikation und der offene Kundendialog mit Ihnen sind fest in unseren Unternehmenswerten verankert.

Die VARIO Warenwirtschaft deckt die gesamte Wertschöpfungskette vom Einkauf über die Lagerhaltung bis zum Vertrieb und Kundenmanagement ab. 
Optimieren Sie Einkauf, Verkauf, Lager und Logistik auf Knopfdruck. Neben dem klassischen Warenlager unterstützt VARIO auch Dropshipping.

Das Shoppen im Internet wird immer beliebter und jeder Händler möchte ein Stück vom Kuchen abhaben. Doch für die Erfassung und Bearbeitung der Nachfragen und Bestellungen aus einem Webshop nutzen über 48 % der E-Commerce-Händler immer noch Programmwerkzeuge wie Word oder Excel.

Händisches Arbeiten gehört zur Tagesordnung. Doch bei sinkenden Margen darf das nicht sein. Der reine Schritt online zu verkaufen über einen Onlineshop reicht nicht aus um heute erfolgreich zu verkaufen, denn neben der E-Commerce-Lösung bedarf es eines besonderen Augenmerks auf die automatisierten Abläufe im Hintergrund nach der Bestellung durch den Kunden.

Der wohl entscheidendste Faktor für einen gut laufenden Onlineshop ist die Software und hier im speziellen eine Warenwirtschaftssoftware.

Mit einer Warenwirtschaftssoftware werden die Abläufe nach dem Kundenkauf und die weitere Datenpflege automatisiert abgebildet. Hier lohnt es sich, auf bereits bewährte und langjährig etablierte Warenwirtschaftslösungen zurückzugreifen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man nur B2B oder B2C Handel betreibt. Erst mit einer Warenwirtschaftssoftware laufen Ihre Prozesse rund. Sie sparen dabei Zeit und Geld. Das Ziel durch den Einsatz einer Warenwirtschaftslösung ist die Steigerung der betrieblichen Effizienz durch optimierte Logistikabläufe, höhere Rentabilität sowie leichtere Entscheidungsfindungen durch mehr Transparenz. Immer dann, wenn man von Transparenz, höherer Rentabilität und automatisiertem Internethandel spricht, spricht man auch von der Warenwirtschaftslösung VARIO 8.

VARIO 8 – so der Produktname unserer Warenwirtschaftssoftware – ist eine Multi-Channel-Lösung (Risiken und Chancen werden auf mehrere Vertriebswege aufgeteilt), um Artikel schnell und ansprechend auf den verschiedenen Verkaufsplattformen zu platzieren und die Daten bei einer Bestellung direkt und automatisch einzulesen. Der automatisierte Bestandsabgleich sorgt dafür, dass nie ein Überverkauf stattfinden kann. Alle Daten sind immer auf dem aktuellsten Stand.

Synchronisieren und optimieren Sie den Einkauf, Verkauf, das Lager und die Logistik auf Knopfdruck. Neben dem klassischen Warenlager unterstützt VARIO 8 auch Dropshipping. Der Verkauf erfolgt automatisiert über die verschiedenen Verkaufsplattformen wie eBayAmazonreal.deRakuten, eigene Webshops wie: PrestaShopGambioShopwareMagentooxid eSalesxt:Commerce und Andere. Alle Abläufe werden innerhalb der Warenwirtschaft gesteuert und kontrolliert.

Die VARIO 8 Warenwirtschaft deckt die gesamte Wertschöpfungskette vom Einkauf, über die Lagerhaltung bis hin zum Vertrieb und Kundenmanagement ab.

Als Softwareunternehmen mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Entwicklung einer Warenwirtschaft verstehen wir uns als Partner für klein- und mittelständische Unternehmen.

Die Anforderungen an eine kaufmännische Software haben sich gewandelt. Vorbei sind die Zeiten einer Faktura, die lediglich Rechnungen schreibt. Unternehmensprozesse sollen durch die Software optimiert werden und die Effizienz erhöhen.

Informationen der Warenwirtschaft sind Entscheidungsgrundlagen. Auf Knopfdruck müssen die für Ihr Unternehmen relevanten Daten abrufbar sein. Mit der Warenwirtschaftslösung VARIO 8 haben Sie den ersten Schritt getan!

Dank dem modularen Aufbau wächst VARIO 8 mit Ihrem Unternehmen.

 

schließen

Juli 2017 - neues Video zur Zeiteinsparung der monatlichen Buchhaltung mit PayJoe®

Weiterlesen >>>

Sie wollen wissen wie viel Zeit Sie für Ihre monatliche Buchhaltung mit PayJoe® tatsächlich benötigen?
In diesem Video zeigen wir Ihnen, welche Schritte Sie für die Verbuchung Ihrer Zahlungsdaten durchlaufen müssen und wie lange Sie wirklich brauchen.
Wir versprechen Ihnen, dass Sie überrascht sein werden, wie wenig Zeit dafür benötigt wird.
Als Beispiel werden in dem Video Zahlungsdaten aus Amazon und Belegdaten aus der Lexware Warenwirtschaft in das Buchhaltungssystem DATEV importiert.

 

 

schließen

Juli 2017 - Schnittstelle zur Warenwirtschaft DreamRobot

Weiterlesen >>>

 

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Rechnungen aus der DreamRobot Warenwirtschaft automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Die Rechnungsdaten werden über die API-Schnittstelle von DreamRobot  an uns übertragen.
Um Ihren DreamRobot-Zugang in PayJoe® einrichten zu können, müssen Sie wie folgt vorgehen:

 

   1. Melden Sie sich mit Ihren DreamRobot-Zugangsdaten bei DreamRobot an.

   2. In dem Bereich „Portal-Account“ muss Ihr Benutzername von DreamRobot angezeigt werden für den Standard-Portalaccount. 
          Zusätzlich sollte der Haken in dem Bereich „Auftrag“ automatisch auf „Lesen“ gesetzt sein. 
          Überprüfen Sie bitte, ob diese beiden Eingaben getätigt sind.

       

     3. Klicken Sie anschließend auf „Autorisieren“.

     4. Sie können das Browserfenster (DreamRobot) nun schließen und mit der Konfiguration in PayJoe® fortfahren.

     5. Wählen Sie in PayJoe® ein Startdatum für den Abruf aus und klicken dann auf „WEITER“. 
         Dieses Abrufdatum kann auch in der Vergangenheit liegen.

 

Durch diesen DreamRobot-Zugang in PayJoe® können nun Ihre Zahlungsdaten sämtlicher Zahlungsanbieter mit den Rechnungen aus Ihrer DreamRobot-Warenwirtschaft abgeglichen werden und durch die Informationen des passenden Belegs aus DreamRobot angereichert werden.
Dadurch sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige Buchhaltung, da das Buchhaltungssystem automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren DreamRobot-Zugang in PayJoe® an und probieren ihn aus.

Mehr Informationen zu DreamRobot finden Sie hier.

 

schließen

Juni 2017 - neues Video zur gemeinsamen Nutzung von PayJoe® durch Steuerberater und Mandanten

Weiterlesen >>>

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie Ihrem Steuerberater Ihre PayJoe®-Zugangsdaten geben sollen oder ob er sich nicht doch lieber selbst einen PayJoe®-Zugang anlegen soll?
Wir empfehlen die Mehrmandantenfähigkeit zu nutzen.
Diese ist genau dafür vorgesehen, dass Sie Ihre Zugänge in PayJoe® anlegen und dass Ihr Steuerberater dann ausschließlich auf Ihre Zahlungsdaten für den Export zugreifen kann.

 

 

schließen

Juni 2017 - wir sind heidelpay Partner

Weierlesen >>>

 

Mit heidelpay haben wir einen neuen Kooperationspartner gefunden, der sich im selben Bereich bewegt, wie wir - im E-Commerce.
Die Heidelberger Payment GmbH ist ein führendes, von der BaFin zugelassenes und beaufsichtigtes Zahlungsinstitut für Online-Paymentverfahren.

Der 2003 gegründete Full-Service Payment Provider deckt das komplette Leistungsspektrum der elektronischen Zahlungsabwicklung ab:
Vom Processing der Transaktionen über die Tätigkeit als Acquiring Bank bis hin zum Monitoring und Risikomanagement.

Die vollständig skalierbaren, modular aufgebauten Lösungen werden bereits von über 16.000 Onlinehändlern und Marktplatzbetreibern genutzt –
sowohl auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene.

Mit einem Portfolio aus rund 200 nationalen und internationalen Zahlungsarten ermöglicht heidelpay Onlinehändlern die Annahme von Zahlungen aus allen Regionen der Welt.
Die verschiedenen Zahlverfahren werden dabei für den E-Commerce, M-Commerce und den stationären Point of Sale zur Verfügung gestellt.

Zu den namhaften Referenzkunden von heidelpay gehören unter anderen Alternate, Cinemaxx, Elite Partner, L‘Oréal, meinfernbus.de, Melitta,
Netto, Süddeutsche Zeitung, WMF, immobilienscout24, Diageo, Durable und Euronics.

Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit heidelpay und die damit in Verbindung stehenden gemeinsamen Projekte.

 

Weitere Informationen zu heidelpay finden Sie hier.

 

schließen

Juni 2017 -  Schnittstelle zum Zahlungsanbieter Novalnet

Weiterlesen >>>


Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Zahlungsdaten von Novalnet in PayJoe® zu importieren.
Bei Erstellung Ihres Novalnet -Zugangs in PayJoe® wird Ihnen automatisch vom System eine E-Mail-Adresse sowie ein FTP-Account angelegt.
Sie können die exportierten Zahlungsberichte von Novalnet dann über einen dieser Wege an PayJoe® senden.
Die originalen Novalnet Abrechnungsberichte übertragen Sie bitte im CSV- oder TXT-Format an PayJoe®.

Dadurch, dass Ihre Zahlungsdaten von Novalnet in PayJoe® importiert werden, können diese den Belegdaten aus Ihrem Warenwirtschaftssystem zugeordnet und durch Informationen der Belegseite angereichert werden. Folglich sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige manuelle Zuordnung Ihrer Zahlungs-und Belegdaten im Buchhaltungssystem, da das Buchhaltungssystem durch die Anreicherung automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren Novalnet -Zugang in PayJoe® an und probieren Sie ihn aus.

Mehr Informationen zu Novalnet finden Sie hier.

 

schließen

Mai 2017 - Schnittstelle zu den nordamerikanischen Amazon-Marktplätzen

Weiterlesen >>>

Neben den bisher vertretenen europäischen Amazon-Marktplätzen:

  • Deutschland (amazon.de)
  • Spanien (amazon.es)
  • Frankreich (amazon.fr)
  • Italien (amazon.it)
  • England (amazon.co.uk)

stehen nun auch die nordamerikanischen Amazon-Marktplätze in PayJoe® für Sie zur Verfügung.
Das umfasst die Marktplätze

  • Canada (amazon.ca)
  • USA (amazon.com)
  • Mexico (amazon.com.mx)

 

schließen

Mai 2017 - neues Video zur Einrichtung der Konto- und Bankverbindung im Lexware Buchhaltungssystem

Weiterlesen >>>

Sie möchten Ihre Zahlungsdaten aus PayJoe® in Ihr Buchhaltungssystem Lexware importieren?
Dann ist dieses Video genau das richtige für Sie.
Darin wird Ihnen genau erklärt, wie Sie das Konto und die Bankverbindung in PayJoe® einrichten müssen und wie Sie dann Ihre Zahlungsdaten aus PayJoe® via HBCI in Ihr Lexware Buchhaltungssystem importieren können.



schließen…

April 2017 - wir sind pixi* Partner

Weiterlesen >>>

Als Mitglied der Descartes Systems Group ist die pixi* Software GmbH der führende Hersteller für Warenwirtschaftssoftware und Lagerlogistik-Lösungen im E-Commerce.

pixi* deckt alle E-Commerce- und Omni-Channel Backend-Prozesse eines Händlers von der Kundenbestellung über barcodegestützte Pick- und Pack-Prozesse im Lager, den Versand, sowie das Versand-tracking bis hin zur Rechnungsstellung ab.
pixi* automatisiert Geschäftsprozesse und unterstützt mittels intelligenter Logistik-Verfahren die Umschlagzeiten im Warenlager zu optimieren, sowie die Lagerkapazitäten optimal zu nutzen.
Durch eine modulare Architektur, Webservices und Standardschnittstellen fügt sich pixi* nahtlos in andere Systemumgebungen ein.
Über 300 Unternehmen - darunter große Online Pure Player, Hersteller, Retailer, Großhändler und Fulfiller - wie Arktis.de, Design3000.de, Calida-shop.de und Seidensticker.com setzen pixi* erfolgreich ein.
Als Preisträger des Deloitte Technology Fast 50 Awards zählt pixi* zu den 50 am schnellsten wachsenden Technologie-Unternehmen Deutschlands.
pixi* unterhält Standorte in München, Leipzig und Slowenien (Šenčur).

Descartes (Nasdaq: DSGX, TSX: DSG) ist der weltweit führende Hersteller von spezialisierten On-demand Software-as-a-Service (Saas) Lösungen zur Steigerung der Effizienz und Erhöhung der Planungssicherheit von Logistik-Unternehmen.
Mit Hilfe cloudbasierter Lösungen ermöglicht Descartes Kunden den Datenaustausch mit Handelspartnern, sowie das Erfassen und Archivieren von Zoll- und Sicherheitsdokumente für Wareneinfuhr und -ausfuhr.
Als Teil der größten, multimodalen Logistik-Community bilden Kunden von Descartes zahlreiche weitere Logistikprozesse ab.
Neben dem Hauptsitz in Waterloo (Ontario, Kanada) unterhält Descartes Niederlassungen und Partner auf der ganzen Welt.

Mit pixi* können Sie als Händler im E-Commerce und Omnichannel Ihre internen Prozesse automatisieren, in der Saison einfach skalieren und vom ersten Tag an Kosten senken.
Durch unsere E-Commerce Experten, unser umfangreiches Serviceangebot sowie, durch ein großes Partnernetzwerk und Schnittstellenangebot unterstützen wir unsere Kunden bei ihrer Wachstumsstrategie. 

Egal ob Pureplayer, Markenhersteller, Fulfiller oder Großhändler im B2B, unsere Kunden betreiben über 1.500 erfolgreiche Onlineshops,
versenden jeweils zwischen 30 bis 10.000 Sendungen am Tag und haben einen Jahresumsatz von 200.000 EUR bis 60 Mio. EUR.
Der Einsatz von pixi* hat sich bei allen unseren Kunden im Durchschnitt zwischen 8 und 15 Monaten amortisiert.

  • Intelligente Lager- & Logistikprozesse
  • Automatisierung von Bestellimport, Zahlungsabwicklung, Kommissionierung und Versand
  • Retourenmanagement par Excellence
  • Standard-Shopschnittstellen zu Shopware, OXID eSales, Magento und viele weitere
  • Flexible System-Erweiterung nach Ihrem Bedarf

 

Weitere Informationen zu pixi* finden Sie hier.

 

schließen

April 2017 - Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem pixi*

Weiterlesen >>>

 

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Rechnungen aus der pixi* Warenwirtschaft automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Die Rechnungsdaten werden über die API-Schnittstelle von pixi* an uns übertragen.
Um Ihren pixi*-Zugang in PayJoe® einrichten zu können, benötigen Sie folgende Informationen:

  • API Endpoint URL
  • API Benutzername
  • API Passwort

Durch diesen pixi*-Zugang in PayJoe® können nun Ihre Zahlungsdaten sämtlicher Zahlungsanbieter mit den Rechnungen aus Ihrer pixi*-Warenwirtschaft abgeglichen werden und durch die Informationen des passenden Belegs aus pixi* angereichert werden.
Dadurch sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige Buchhaltung, da das Buchhaltungssystem automatisiert zuordnen kann,
welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren pixi*-Zugang in PayJoe® an und probieren ihn aus.

Mehr Informationen zu pixi* finden Sie hier.

 

schließen

Februar 2017 - Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem Aggro-Wawi

Weiterlesen >>>

 

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Rechnungen aus der Aggro-Warenwirtschaft automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Die Rechnungsdaten werden über die API-Schnittstelle von Aggro-Wawi an uns übertragen.
Um Ihren Aggro-Wawi-Zugang in PayJoe® über die API-Schnittstelle einrichten zu können, ist folgendes Vorgehen notwendig:

  1. Legen Sie einen API-Belegzugang in PayJoe® an.

    2.   Installieren Sie das Aggro-Wawi-Plugin für PayJoe®, welches Sie jeweils zum Download hier finden.

    3.   Hinterlegen Sie die API-Benutzerdaten in den Stammdaten des Plugins und setzen Sie darin den Haken für "Rechnungen automatisch übertragen".

 

Durch diesen Aggro-Wawi-Zugang in PayJoe® können nun Ihre Zahlungsdaten sämtlicher Zahlungsanbieter mit den Rechnungen aus Ihrer Aggro-Warenwirtschaft abgeglichen werden und durch die Informationen des passenden Belegs aus der Aggro-Wawi angereichert werden.
Dadurch sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige Buchhaltung, da das Buchhaltungssystem automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren Aggro-Wawi-Zugang in PayJoe® an und probieren ihn aus.

Mehr Informationen zur Aggro-Wawi finden Sie hier.

 

schließen

Februar 2017 - neues Video zum Einlesen und Abgleichen von Zahlungs- und Belegdaten in DATEV

Weiterlesen >>>

Sie möchten wissen wie Sie Ihre Buchhatlung in DATEV mit den PayJoe®-Zahlungsdaten machen?
Dann schauen Sie sich dieses Video an, denn darin wird Folgendes beschrieben:

  • Einlesen von Belegen aus der Warenwirtschaft
  • Einrichtung von Bank- und Kontoverbindung
  • Einlesen von PayJoe®-Zahlungsdaten in DATEV

 

 

schließen

Januar 2017 - neues Video zur Einrichtung und Konfiguration von PayJoe®

Weiterlesen >>>

Sie möchten wissen, wie Sie in PayJoe® vorgehen müssen, um Ihre Zugänge einzurichten oder bestimmte Einstellungen vorzunehmen?
Dieses Video wird Ihnen all diese Fragen beantworten.
Darin erfahren Sie mehr zu folgenden Themen:

  •  Registrierung
  • Anmeldung
  • Anlegen von Zugängen
  • Konfiguration der Ausgabe
  • Hilfe


schließen

Dezember 2016 - Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem easybill

Weiterlesen >>>

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Rechnungen aus der easybill Warenwirtschaft automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Die Rechnungsdaten werden über die API-Schnittstelle von easybill  an uns übertragen.
Um Ihren easybill-Zugang in PayJoe® einrichten zu können, müssen Sie Folgendes beachten:

  1. Öffnen Sie easybill in einem neuen Fenster (www.easybill.de) und melden Sie sich mit Ihren gewöhnlichen Zugangsdaten bei easybill an.
  2. Sobald Sie eingeloggt sind, klicken Sie auf den Reiter „Meine Firma“. Darin steht Ihnen unter der Überschrift „Meine Firma“ die Auswahl „Mitarbeiter/Zugänge verwalten“ zur Verfügung. Klicken Sie dieses bitte an.
  3. Klicken Sie auf den Button „Mitarbeiter anlegen“. 
    In dem neu geöffneten Fenster schreiben Sie in das „Vorname“-Feld ‚PayJoe‘ und in das „Nachname“-Feld ‚NetConnections‘. 
    In das „E-Mail/Login“-Feld tragen Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein und in das „Passwort“-Feld schreiben Sie ein beliebiges Passwort. 
    Auf der rechten Seite sind sechs Reiter zu sehen. Wählen Sie dort „API Key“ aus. Lassen Sie sich über den Button „Neuen Schlüssel generieren“ einen neuen Schlüssel für Ihren API Key generieren, notieren oder kopieren Sie sich diesen Schlüssel, da Sie diesen für PayJoe® benötigen und klicken Sie dann auf „Speichern“ und dann (nach erfolgreichem Speichern) auf „Schließen“.
  4. Gehen Sie nun wieder zurück in das noch offene Fenster von PayJoe® und tragen Sie in das Loginfeld Ihre E-Mail-Adresse ein, die Ihrem Benutzernamen bei easybill entspricht. Tragen Sie in das Passwort-Feld den in easybill vergebenen Schlüssel (oben beschrieben) ein.

 

Durch diesen easybill -Zugang in PayJoe® können nun Ihre Zahlungsdaten sämtlicher Zahlungsanbieter mit den Rechnungen aus Ihrer easybill -Warenwirtschaft abgeglichen werden und durch die Informationen des passenden Belegs aus easybill  angereichert werden.
Dadurch sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige Buchhaltung, da das Buchhaltungssystem automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren easybill -Zugang in PayJoe® an und probieren ihn aus.

Mehr Informationen zu easybill  finden Sie hier.

 

schließen

Oktober 2016 - Schnittstelle zum Zahlungsanbieter B&S Card

Weiterlesen >>>

 

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Zahlungsdaten von B&S Card in PayJoe® zu importieren.
Bei Erstellung Ihres B&S Card-Zugangs in PayJoe® wird Ihnen automatisch vom System eine E-Mail-Adresse sowie ein FTP-Account angelegt.
Sie können die exportierten Zahlungsberichte von B&S Card dann über einen dieser Wege an PayJoe® senden.
Die originalen B&S Card Abrechnungsberichte übertragen Sie bitte im CSV- oder TXT-Format an PayJoe®.

Dadurch, dass Ihre Zahlungsdaten von B&S Card in PayJoe® importiert werden, können diese den Belegdaten aus Ihrem Warenwirtschaftssystem zugeordnet und durch Informationen der Belegseite angereichert werden. Folglich sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige manuelle Zuordnung Ihrer Zahlungs-und Belegdaten im Buchhaltungssystem, da das Buchhaltungssystem durch die Anreicherung automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren B&S Card-Zugang in PayJoe® an und probieren Sie ihn aus.

Mehr Informationen zu B&S Card finden Sie hier.

 

schließen

August 2016 - Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem DATEV

Weiterlesen >>>

 

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Rechnungen aus der DATEV Warenwirtschaft in PayJoe® zu importieren.
Die Rechnungsdaten werden über die CSV-Schnittstelle von PayJoe® übertragen.
Um Ihre DATEV-Belegdaten in PayJoe® importieren zu können, müssen Sie einen CSV-Belegzugang in PayJoe® anlegen.
Die weiteren Schritte für den Import der gewünschten Daten finden Sie hier.  

Durch diesen DATEV -Zugang in PayJoe® können nun Ihre Zahlungsdaten sämtlicher Zahlungsanbieter mit den Rechnungen aus Ihrer DATEV -Warenwirtschaft abgeglichen werden und durch die Informationen des passenden Belegs aus DATEV angereichert werden.
Dadurch sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige Buchhaltung, da das Buchhaltungssystem automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren DATEV -Zugang in PayJoe® an und probieren ihn aus.

Mehr Informationen zu DATEV finden Sie hier.

 

schließen

August 2016 - Schnittstelle zum Zahlungsanbieter Payone

Weiterlesen >>>

 

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Zahlungsdaten von Payone in PayJoe® zu importieren.
Bei Erstellung Ihres Payone-Zugangs in PayJoe® wird Ihnen automatisch vom System eine E-Mail-Adresse sowie ein FTP-Account angelegt.
Sie können die exportierten Zahlungsberichte von Payone dann über einen dieser Wege an PayJoe® senden.
Die originalen Payone Abrechnungsberichte übertragen Sie bitte im CSV- oder TXT-Format an PayJoe®.

Dadurch, dass Ihre Zahlungsdaten von Payone in PayJoe® importiert werden, können diese den Belegdaten aus Ihrem Warenwirtschaftssystem zugeordnet und durch Informationen der Belegseite angereichert werden. Folglich sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige manuelle Zuordnung Ihrer Zahlungs-und Belegdaten im Buchhaltungssystem, da das Buchhaltungssystem durch die Anreicherung automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren Payone -Zugang in PayJoe® an und probieren Sie ihn aus.

Mehr Informationen zu Payone finden Sie hier.

 

schließen

Mai 2016 - Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem orgaMAX

Weiterlesen >>>

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Rechnungen aus der orgaMAX Warenwirtschaft automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Damit Ihre orgaMAX-Belegdaten automatisiert in PayJoe® eingelesen werden können, müssen Sie den PayJoe® Connector installieren. 
Diesen finden Sie hier.  
Folgen Sie für die Einrichtung des orgaMAX-Zugangs und dem PayJoe® Connector für orgaMAX dieser Anleitung.

Durch diesen orgaMAX-Zugang in PayJoe® können nun Ihre Zahlungsdaten sämtlicher Zahlungsanbieter mit den Rechnungen aus Ihrer orgaMAX-Warenwirtschaft abgeglichen werden und durch die Informationen des passenden Belegs aus orgaMAX angereichert werden.
Dadurch sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige Buchhaltung, da das Buchhaltungssystem automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren orgaMAX-Zugang in PayJoe® an und probieren ihn aus.

Mehr Informationen zu orgaMAX finden Sie hier.

 

schließen

Mai 2016 - Schnittstelle zum Zahlungsanbieter Saferpay

Weiterlesen >>>

 

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Zahlungsdaten von Saferpay in PayJoe® zu importieren.
Bei Erstellung Ihres Saferpay -Zugangs in PayJoe® wird Ihnen automatisch vom System eine E-Mail-Adresse sowie ein FTP-Account angelegt.
Sie können die exportierten Zahlungsberichte von Saferpay dann über einen dieser Wege an PayJoe® senden.
Die originalen Saferpay Abrechnungsberichte übertragen Sie bitte im CSV- oder TXT-Format an PayJoe®.

Dadurch, dass Ihre Zahlungsdaten von Saferpay in PayJoe® importiert werden, können diese den Belegdaten aus Ihrem Warenwirtschaftssystem zugeordnet und durch Informationen der Belegseite angereichert werden. Folglich sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige manuelle Zuordnung Ihrer Zahlungs-und Belegdaten im Buchhaltungssystem, da das Buchhaltungssystem durch die Anreicherung automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren Saferpay-Zugang in PayJoe® an und probieren Sie ihn aus.

Mehr Informationen zu Saferpay finden Sie hier.


 

schließen

Mai 2016 - Schnittstelle zum Zahlungsanbieter Klarna

Weiterlesen >>>

 

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Zahlungsdaten von Klarna in PayJoe® zu importieren.
Damit PayJoe® die Zahlungsdaten von Klarna abrufen kann, muss eine Autorisierung stattfinden. 
Um die Zahlungsberichte aus Klarna automatisch an PayJoe® übertragen zu können, muss in Ihrem Klarna Account die Übertragung der Abrechnungsberichte per FTP an PayJoe® aktiviert werden.
Anschließend werden die Zahlungsdaten in PayJoe mit den Belegdaten aus Ihrer Warenwirtschaft abgeglichen und angereichert. Folglich sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige manuelle Zuordnung Ihrer Zahlungs-und Belegdaten im Buchhaltungssystem, da das Buchhaltungssystem durch die Anreicherung automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren Klarna -Zugang in PayJoe® an und probieren Sie ihn aus.

Mehr Informationen zu Klarna  finden Sie hier.

schließen

April 2016 - Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem billbee

Weiterlesen >>>

 

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Rechnungen aus der billbee Warenwirtschaft automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Die Rechnungsdaten werden über die API-Schnittstelle von billbee an uns übertragen.
Um Ihren billbee-Zugang in PayJoe® einrichten zu können, benötigen Sie Logindaten der billbee-API.
So gelangen Sie an diese Daten:

  1. Öffnen Sie billbee in einem neuen Fenster (www.billbee.de) und melden Sie sich mit Ihren billbee-Zugangsdaten bei billbee an.
  2. Sobald Sie eingeloggt sind, klicken Sie oben rechts auf Einstellungen. Darunter öffnet sich eine Liste in der „API“ ausgewählt werden muss.
  3. Tragen Sie nun in das Passwort-Feld ein gewünschtes Passwort ein. Dieses Passwort muss nicht Ihrem Login-Passwort entsprechen, sondern kann frei gewählt werden. Sie müssen sich dieses Passwort notieren oder kopieren (<Strg>+<C>), da Sie es für PayJoe® benötigen.
  4. Nun müssen Sie noch das Häkchen bei Aktivieren setzen. Dadurch wird der Datenzugriff für PayJoe® erlaubt.
  5. Gehen Sie nun wieder zurück in das noch offene Fenster von PayJoe® und tragen Sie in das Loginfeld Ihre E-Mail-Adresse ein, die Ihrem Benutzernamen bei billbee entspricht. Tragen Sie in das Passwort-Feld das in billbee vergebene Passwort (oben beschrieben) ein.

Durch diesen billbee -Zugang in PayJoe® können nun Ihre Zahlungsdaten sämtlicher Zahlungsanbieter mit den Rechnungen aus Ihrer billbee -Warenwirtschaft abgeglichen werden und durch die Informationen des passenden Belegs aus billbee  angereichert werden.
Dadurch sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige Buchhaltung, da das Buchhaltungssystem automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren billbee -Zugang in PayJoe® an und probieren ihn aus.

Mehr Informationen zu billbee  finden Sie hier.

schließen

März 2016 - neues Video zur Funktionsweise von PayJoe®

Weiterlesen >>>

Sie möchten wissen, wie PayJoe® funktioniert und welche Vorteile Sie davon haben?
Schauen Sie sich dieses Video an und Sie erfahren mehr über...

  • Funktionsweise,
  • Zuordnung der Zahlungs- zu den Belegdaten,
  • Anreicherung der Zahlungsdaten,
  • Ausgabeformate,
  • Vorteile

                           ... von PayJoe®


schließen

Februar 2016 - Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem PlentyMarkets

Weiterlesen >>>

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Rechnungen aus der PlentyMarkets Warenwirtschaft automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Die Rechnungsdaten werden über die API-Schnittstelle von PlentyMarkets an uns übertragen.
Um Ihren PlentyMarkets-Zugang in PayJoe® einrichten zu können, müssen Sie wie folgt vorgehen:

    1.   Legen Sie in PlentyMarkets einen neuen API-Benutzer an, was Sie hierüber machen können.

    2.   Tragen Sie nun den Hostname, den Benutzernamen und das Passwort in den angelegten Zugang in PayJoe® ein. 
          Tragen Sie bei „Hostename“ die URL zur PlentyMarkets Loginseite ein. Achten Sie darauf, nur die Domain ohne Erweiterungen einzutragen.

Richtig:  www.meinlogin.de
Falsch: www.meinlogin.de/planty/ui

Durch diesen PlentyMarkets-Zugang in PayJoe® können nun Ihre Zahlungsdaten sämtlicher Zahlungsanbieter mit den Rechnungen aus Ihrer PlentyMarkets-Warenwirtschaft abgeglichen werden und durch die Informationen des passenden Belegs aus PlentyMarkets angereichert werden.
Dadurch sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige Buchhaltung, da das Buchhaltungssystem automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren PlentyMarkets-Zugang in PayJoe® an und probieren ihn aus.

Mehr Informationen zu PlentyMarkets finden Sie hier.

 

schließen

Februar 2016 - Schnittstelle zum Zahlungsanbieter AmazonPayments

Weiterlesen >>>


Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Zahlungsdaten von AmazonPayments automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Die Zahlungsdaten werden in PayJoe® eingelesen, nachdem Sie die Registrierung für MWS (Marketplace Web Service) durchgeführt haben.
Dabei erhalten Sie:

  • Amazon Händler ID
  • MWS AuthToken

Nachdem Sie diese Informationen in PayJoe® eingetragen haben, beginnt der automatische Import Ihrer Zahlungsdaten ab dem angegebenen gewünschten Datum. 
Dadurch können dann Ihre Zahlungsdaten aus AmazonPayments den Belegdaten aus Ihrem Warenwirtschaftssystem zugeordnet werden. Die Zahlungsdaten können dann durch Informationen der Belegseite angereichert werden. Folglich sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige manuelle Zuordnung Ihrer Zahlungs-und Belegdaten im Buchhaltungssystem,
da das Buchhaltungssystem durch die Anreicherung automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren AmazonPayments-Zugang in PayJoe® an und probieren Sie ihn aus.

Mehr Informationen zu AmazonPaymentsfinden Sie hier.

schließen

Januar 2016 - Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem JTL

Weiterlesen >>>

 

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Rechnungen aus der JTL Warenwirtschaft automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Damit Ihre JTL-Belegdaten automatisiert in PayJoe® eingelesen werden können, müssen Sie den PayJoe® Connector installieren.
Diesen finden Sie hier.  
Folgen Sie für die Einrichtung des JTL-Zugangs und dem PayJoe® Connector für JTL dieser Anleitung.

Durch diesen JTL -Zugang in PayJoe® können nun Ihre Zahlungsdaten sämtlicher Zahlungsanbieter mit den Rechnungen aus Ihrer JTL -Warenwirtschaft abgeglichen werden und durch die Informationen des passenden Belegs aus JTL angereichert werden.
Dadurch sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige Buchhaltung, da das Buchhaltungssystem automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren JTL -Zugang in PayJoe® an und probieren ihn aus.

Mehr Informationen zu JTL finden Sie hier.

 

schließen

September 2015 - Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem SelectLine

Weiterlesen >>>

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Rechnungen aus der SelectLine Warenwirtschaft automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Damit Ihre SelectLine-Belegdaten automatisiert in PayJoe® eingelesen werden können, müssen Sie den PayJoe® Connector installieren. 
Diesen finden Sie hier.  
Folgen Sie für die Einrichtung des SelectLine-Zugangs und dem PayJoe® Connector für SelectLine dieser Anleitung.

Durch diesen SelectLine-Zugang in PayJoe® können nun Ihre Zahlungsdaten sämtlicher Zahlungsanbieter mit den Rechnungen aus Ihrer SelectLine-Warenwirtschaft abgeglichen werden und durch die Informationen des passenden Belegs aus SelectLine angereichert werden.
Dadurch sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige Buchhaltung, da das Buchhaltungssystem automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren SelectLine-Zugang in PayJoe® an und probieren ihn aus.

Mehr Informationen zu SelectLine finden Sie hier.

 

schließen

Mai 2015 - Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem Lexware

Weiterlesen >>>

Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Rechnungen aus der Lexware Warenwirtschaft automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Voraussetzung dafür ist, dass Sie die Lexware Version Pro oder Premium einsetzen.
Damit die Belegdaten aus der Lexware Warenwirtschaft automatisiert in PayJoe® importiert werden können,
müssen Sie den PayJoe® Connector installieren.
Diesen finden Sie hier.  
Folgen Sie für die Einrichtung des Lexware -Zugangs und dem PayJoe® Connector für Lexware dieser Anleitung.

Durch diesen Lexware-Zugang in PayJoe® können nun Ihre Zahlungsdaten sämtlicher Zahlungsanbieter mit den Rechnungen aus Ihrer Lexware-Warenwirtschaft abgeglichen werden und durch die Informationen des passenden Belegs aus Lexware angereichert werden.
Dadurch sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige Buchhaltung, da das Buchhaltungssystem automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren Lexware -Zugang in PayJoe® an und probieren ihn aus.

Mehr Informationen zu Lexware finden Sie hier.

 

schließen

März 2015 - Schnittstelle zum Zahlungsanbieter Amazon

Weiterlesen >>>


Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Zahlungsdaten aus Amazon automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Darin sind die europäischen Marktplätze mit inbegriffen:

  • amazon.de
  • amazon.co.uk
  • amazon.fr
  • amazon.it
  • amazon.es

Die Zahlungsdaten werden in PayJoe® eingelesen, nachdem Sie die Registrierung für MWS (Marketplace Web Service) durchgeführt haben.
Dabei erhalten Sie:

  • Amazon Händler ID
  • MWS AuthToken

Nachdem Sie diese Informationen in PayJoe® eingetragen haben beginnt der automatische Import Ihrer Zahlungsdaten ab dem angegebenen gewünschten Datum.
Dadurch können dann Ihre Zahlungsdaten aus Amazon den Belegdaten aus Ihrem Warenwirtschaftssystem zugeordnet werden. Die Zahlungsdaten können dann durch Informationen der Belegseite angereichert werden. Folglich sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige manuelle Zuordnung Ihrer Zahlungs-und Belegdaten im Buchhaltungssystem,
da das Buchhaltungssystem durch die Anreicherung automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren Amazon-Zugang in PayJoe® an und probieren Sie ihn aus.

Mehr Informationen zu Amazon finden Sie hier.

 

schließen

Januar 2015 - Schnittstelle zum Zahlungsanbieter PayPal

Weiterlesen >>>


Wir haben eine Schnittstelle entwickelt, um die Zahlungsdaten aus PayPal automatisiert in PayJoe® zu importieren.
Die Zahlungsdaten werden in PayJoe® eingelesen, nachdem Sie den lesenden Zugriff durch PayJoe® auf Ihr PayPal-Konto genehmigt haben.
Dadurch können dann Ihre Zahlungsdaten aus PayPal den Belegdaten aus Ihrem Warenwirtschaftssystem zugeordnet und durch Informationen der Belegseite angereichert werden. Folglich sparen Sie sich die enorm zeitaufwendige manuelle Zuordnung Ihrer Zahlungs-und Belegdaten im Buchhaltungssystem,
da das Buchhaltungssystem durch die Anreicherung automatisiert zuordnen kann, welche Zahlung zu welchem Beleg gehört.

Legen Sie sich einfach Ihren PayPal-Zugang in PayJoe® an und probieren Sie ihn aus.

Mehr Informationen zu PayPal finden Sie hier.

 

schließen

Januar 2013 - wir sind DATEV Software-Partner

Weiterlesen >>>

 

Ein grünes Quadrat, das einem an Flughäfen und Bahnhöfen entgegenleuchtet und das auf fast jeder Lohnabrechnung zu finden ist. Wer DATEV allerdings näher kennt, weiß: Dieses Quadrat steht für qualitativ hochwertige Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmen.

DATEV eG - das Unternehmen steht für "Datenverarbeitung" und ist eine aus über 40.000 Mitgliedern bestehende Genossenschaft ("eG").

...was Sie über DATEV wissen sollten

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Das Unternehmen zählt zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland.

So belegte das Unternehmen im Jahr 2016 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2017). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Vielfältiges Angebot – Das Leistungsspektrum der DATEV reicht von mehr als 200 PC-Programmen über Cloud-Dienste wie Online-Anwendungen, Datenverarbeitung und -archivierung im Rechenzentrum bis hin zu Outsourcingleistungen sowie Sicherheitsdienstleistungen. Beratungsleistungen und Angebote zur Wissensvermittlung in Deutschland und einigen anderen europäischen Ländern runden das Angebot ab.

Soll und Haben – Die Finanzbuchführungen von rund 2,5 Millionen der meist mittelständischen deutschen Unternehmen werden vom Steuerberater oder im Unternehmen selbst mit DATEV-Software erstellt. Dementsprechend steht DATEV auch als Synonym für einen deutschen Standard EDV-gestützter Buchführung.

DATEV und die Lohnabrechnung – Über zwölf Millionen Lohn- und Gehaltsabrechnungenwerden jeden Monat mit DATEV-Software erstellt. Davon kommen mehr als acht Millionen Abrechnungen monatlich aus dem DATEV-Rechen-, Druck- und Logistikzentrum, die übrigen gut drei Millionen werden über PC-Programme der DATEV direkt vor Ort in Unternehmen und Kanzleien erzeugt.

Unternehmer und Steuerberater – DATEV fördert die Zusammenarbeit zwischen Steuerberatungskanzlei und Unternehmen. Eine individuell abgestimmte Aufteilung und Verzahnung der Arbeitsprozesse, etwa um das Rechnungswesen, erschließt Synergiepotenziale. Die ideale Software für die Umsetzung der gemeinsam definierten Aufgabenverteilung liefert DATEV, in Bereichen wie Warenwirtschaft, Personal- und Qualitätsmanagement bis hin zum betrieblichen Rechnungswesen und zur Personalwirtschaft.

Zentrale Datendrehscheibe – Weitgehend automatisiert werden über die DATEV-CloudInformationen zwischen mittelständischen Unternehmen und deren Steuerberatern sowie rund 200 Institutionen in Deutschland ausgetauscht – darunter Finanzverwaltungen, Sozialversicherungsträger, Krankenkassen, Banken, Berufsgenossenschaften oder statistische Ämter. In eigenen Datenbanken stellt DATEV rund 650.000 Dokumente zu den Themen Steuern, Wirtschaft und Recht im Volltext zur Verfügung. Außerdem macht das Unternehmen über die Kooperation mit anderen Anbietern den Nutzern eine Vielzahl weiterer Inhalte direkt zugänglich.

Sicherheit und Datenschutz – Sicherheit ist seit jeher ein zentrales Element der DATEV-Unternehmenskultur. Vom Know-how der Genossenschaft profitieren auch die Mitglieder und deren Mandanten. Die Bandbreite der Sicherheitsdienstleistungen reicht vom Schutz des Internet-Zugangs sowie von Rechnern und Netzwerken über die Datensicherung und Möglichkeiten zur sicheren Nutzung mobiler Arbeitsmittel bis hin zu differenzierten Beratungsleistungen.

Gut beraten – Das Consulting der DATEV berät Kanzleien und in Kooperation mit deren Steuerberatern auch Unternehmen in strategischen und organisatorischen Fragen ebenso wie zum Einsatz von Informationstechnologie sowie zu Sicherheit und Datenschutz.

Professionell prüfen – Wirtschaftsprüfer unterstützt DATEV speziell mit Lösungen rund um die Abschlussprüfung. Neben den klassischen Produkten für die Abschlussprüfung mit Arbeitspapieren, Checklisten und Vorlagen für Prüfungsberichte gibt es Angebote für die in diesem Berufsstand besonders anspruchsvolle Qualitätskontrolle und -sicherung sowie für die digitale Datenanalyse.

DATEV-Anwalt – Seit 1998 bietet DATEV auch Produkte für Rechtsanwälte. Inzwischen belegt der IT-Dienstleister Platz Vier unter den entsprechenden Anbietern in Deutschland. Besonders stark ist die DATEV-Software traditionell im Marktsegment der interdisziplinären Kanzleien vertreten. Kern des spezifischen Angebots ist das Kanzleisystem Anwalt classic.

Kommunale Kompetenz – Die Verwaltungen setzen verstärkt auf betriebswirtschaftliche Steuerungskonzepte. Gemeinsam mit dem steuerlichen Berater liefert DATEV speziell auf die kommunalen Belange abgestimmte Beratung sowie ein durchgängiges Software-System rund um das Finanz- und Personalwesen.

Mehr über DATEV erfahren Sie hier.

 

schließen