DATEV Belegdaten in PayJoe®

 

Ihre Vorteile mit PayJoe®

mehr…

Sie möchten Ihre Zahlungseingänge der unterschiedlichen Zahlungsanbieter im Buchhaltungssystem automatisch zuordnen und verarbeiten?
Dann sind Sie hier bei PayJoe® genau richtig.

PayJoe® liest die einzelnen Transaktionen Ihrer unterschiedlichen Zahlungsanbieter ein und auch Ihre Belege aus der DATEV Warenwirtschaft.
Diese werden dann über bestimmte Kriterien einander zugeordnet.
Durch diese Zuordnung der Zahlungseingänge und Ihrer DATEV Belege können die Zahlungsdaten durch passende Informationen der Belegseite angereichert werden.
Somit ist eine korrekte Zuordnung und Verbuchung in Ihrer Buchhaltung möglich, da Zahlungs- und Belegdaten denselben Buchungstext bzw. Verwendungszweck haben.

Ausführliche Details zur Funktionalität von PayJoe® finden Sie hier.

 

schließen…

 

Einrichtung DATEV-Zugang in PayJoe®

mehr…

Die Belegdaten von DATV können leider nicht direkt von DATEV an PayJoe® übertragen werden. 
Deshalb müssen Sie die Beleg-Dateien manuell an PayJoe® senden. Halten Sie sich an folgende Anleitungsschritte:

DATEV-Zugang in PayJoe® anlegen 

    1. Melden Sie sich in Ihrem PayJoe®-Account an.

    2. Klicken Sie den ersten Reiter links "Zugänge" an.

    3. Klicken Sie auf das grüne Plus unten rechts in der Ansicht.

    4. Folgen Sie den Schritten für die Einrichtung, die Sie rechts in der Hilfe-Spalte angezeigt bekommen.

 

Schritt 5 bei Einrichtung des DATEV-Zugangs in PayJoe®

 Es gibt zwei Möglichkeiten für das Senden des Abrechnungsberichts an PayJoe®:

    1. Senden Sie eine E-Mail mit dem Bericht im Anhang an die, beim Anlegen des Zugangs, automatisch erzeugte E-Mail-Adresse in PayJoe®.

    2. Übertragen Sie den Bericht per FTP an den, beim Anlegen des Zugangs, angegebenen FTP-Zugang in PayJoe®.

    Mit Erstellung des Zuganges in PayJoe® wird Ihnen automatisch vom System eine E-Mail-Adresse sowie ein FTP-Account angelegt. 
    Welchen Übertragungsweg Sie wählen, bleibt Ihnen überlassen. Beide Zugänge werden alle 15 Minuten auf neue Dateien überprüft. 
    Bitte senden Sie nur die original B&S Abrechnungsberichte im CSV- oder TXT-Format.

 

CSV-Belegdatei aus der DATEV Warenwirtschaft exportieren

1. Öffnen Sie in Datev Ihre „Offenen Belege“.

 

2. Rechtsklick auf die Liste und auf „Einstellungen Liste…“
    » klicken Sie im neu geöffneten Fenster den Reiter „Spalten“ an 
    » setzen Sie bitte alle Haken, die auch in der folgenden Abbildung gesetzt sind 
    » bestätigen Sie die Änderungen mit „ok“.

 

3. Rechtsklick in der Liste und auf „Liste öffnen mit Excel“.

HINWEIS:  Informationen, wie in diesem Beispiel gelb markiert, müssen gelöscht werden.

 

4. Diese Excel-Datei „speichern unter“
    » in Ihren gewünschten Ordner
    » unter dem Dateityp „CSV (Trennzeichen getrennt)(*.csv)“


5. Die abgelegte Datei manuell mit der Endung „.txt“ versehen.
    Bsp.: vorher:    „Belegdaten_September.csv“
            nachher:  „Belegdaten_September.txt“

 

6. Diese umgewandelte txt-Datei per Rechtsklick mit bspw. Notepad++ öffnen.
    In dem Reiter „Kodierung“ die Möglichkeit auswählen „Konvertiere zu UTF-8  ohne BOM“, diese Datei nun so speichern.

 

7. Senden Sie eine E-Mail mit der gespeicherten Datei an die in PayJoe® generierte E-Mail-Adresse (diese finden Sie in PayJoe®, wenn Sie Ihren Zugang mit den CSV-Belegen auswählen und dort in dem Bereich der CSV-Belege das Zahnrad-Icon auswählen).

 

 

schließen…